AdClicks-Agent.de Banner
Bannerwerbung

Junghanns, Julius Paul Prof.
8.6.1876 - 1953
(Zügelschüler)

Bruckmanns Lexikon Münchner Malerei Bd .5, S.308
Dachauer Maler 8, 308
ab 1913 im Glaspalast -1941
Thieme - Becker
Vollmer 1
Wessing, Gudrun "J. P. Junghanns - Skizzen und Gemälde aus dem Nachlass" S. 143 Ausst VZ

 
 

Hütejunge mit schwarzer und weisser Ziege

ÖL Lw. 50 x 61 cm sign. u.l.

ca. 1905

 

Hütejunge mit Ziege

Öl Lw. sign. u.r. 50 x 40 cm

ca. 1905

 

Klebeetikett auf Keilrahmen:
"Maiensonne am Fluß"
sign. u.r., dat. (19)10

Öl Lw. 48 x 70 cm

Drei Ziegen am Baum

Öl Leinwand, 56 x 67 cm, sign. u.r.

 
 

Bauer mit Pferd und Hund in der Abenddämmerung

sign. u. l.

Öl Malkarton 19 x 26 cm


Junghanns Julius Paul
* 8. Juni 1876 Wien
+
3. April 1958 Düsseldorf
1904 Wörth am Rhein
Julius Paul Junghans erhielt seine erste künstlerische Ausbildung
bei Frey und Leon Pohle in Dresden von 1896 bis 1898, darauf wur-
de er Schüler bei Heinrich v. Zügel von 1900 bis 1904 an der Münch-
ner Akademie. Bereits 1904 wurde er als Professor an die Düssel-
dorfer Akademie berufen, an der er bis 1944 lehrte. Er war Mitglied
der Münchner Sezession und war auch als Illustrator für die "Ju-
gend" tätig. Der Künstler empfing von Zügel nachhaltige Impulse,
die sein späteres Schaffen noch bestimmen sollten.