Weisshaupt, Victor
6.3.1848 - 23.2.1905
(Zügelschüler) wohl eher Kollege, gründete die Kolonie Dachau, zu der Zügel erst hinzustiess.

Dachauer Maler besonders 352-354, fand das Dachauer Moor für die Malerei, malte bis etwa 1900.
Thieme - Becker umfangreich

 
 

 Nachlaßstempel V. Weisshaupt. Auszug Thieme Becker: "Malte mit breitem Pinselgr. Galeriestücke wie den "Wilden Stier" (1879) der seinen Namen bekannt machte u. die "Viehherde im Wasser", gab aber sein Bestes in seinen Skizzen" Um eine solche handelt es sich hier.

Öl Karton 25,5 x 35

Vergleiche Plenairmalerei Hermann Baisch

 

Eine weitere Ölskizze aus dem Nachlass. Diese Skizzen, die wohl plenair entstanden, dienten Weisshaupt als Vorlage für die Arbeit im Atelier. Seine Skizzen sind wesentlich impressionistischer in Duktus und Kolorit als die detaillierter ausgeführten Atelierarbeiten. Diese Skizzen behielt er bis zu seinem Tode 1905.

Öl Kartron, 27 x 34,5 cm

 

sehr frühes Werk von Weisshaupt, noch statisch. Anatomisch gute Erfassung, aber ohne Freilichteinfluß

signiert u.l. Öl Lw. ca. 50 x 70 cm


Weishaupt., Victor
* 6. März 1848 München
+ 23. Februar 1905 Karlsruhe
Tier- und Landschaftsmaler
Als Sohn des Silberschmiedes Carl W. besuchte er die Schule von
W. Diez an der Akademie München. Als Nachfolger von Heinrich
von Zügel belegte er den Lehrstuhl für Tiermalerei an der Akademie
Karlsruhe.
Er war verheiratet mit der bekannten Landschaftsmalerin Fanny von
Geiger. An Auszeichnungen erhielt er: Goldmedaille London 1878,
Goldmedaille Düsseldorf 1880, Goldmedaille in Berlin 1891, in
München 1876 u. 1890. Med. Chicago 1893 und Paris 1900 an der
Weltausstellung. Er war auch Mitglied der Münchner Sezession. Nach
seinem Tod wurden seine Werke dort auch noch ausgestellt.
Er malte mit breitem Pinsel große Galeriestücke wie den "Wilden
Stier" und die "Viehherde im Wasser". Hauptsächlich diese beiden
Bilder machten seinen Namen bekannt. Als Zeichner war er ein aus-
gezeichneter Lehrer, der bestrebt war, seinen Schülern im Skizzie-
ren möglichst viel zu vermitteln. Lange wohnte er in Dachau (1874-
1895). Zu dieser Zeit entstanden seine wichtigsten Werke.